Definition ätherisches Öl

Ätherische Öle (auch: etherische Öle, [etherartig, wie Ether flüchtig]) sind ölige, leicht verdampfende Extrakte aus Pflanzen oder Pflanzenteilen, die einen starken, für die Herkunftspflanze charakteristischen Geruch haben. Im Gegensatz zu fetten Ölen verdampfen sie vollständig und hinterlassen auf Papier keine "Fettflecke". Sie sind aus vielen verschiedenen Komponenten zusammengesetzt, sind fettlöslich, enthalten jedoch keine Fette. In Wasser sind sie nur sehr wenig löslich, hier schwimmen sie tropfenförmig auf der Wasseroberfläche. (Wikipedia)

Es gibt circa 345.000 Pflanzen auf der Erde, davon werden circa 2.300 Gewächse zu den Ätherisch-Öl-Pflanzen gezählt, aus ihnen können also so genannte Ätherisch-Öl-Drogen hergestellt werden. Das sind beispielsweise Tees, alkoholische Tinkturen, wässrige Auszüge und eben ätherische Öle. Zahlreiche Pflanzen enthalten zwar Spuren von ätherischen Ölen, doch die kommerzielle Verwertung lohnt sich nicht.

Tabelle_oele

Die meisten Duftpflanzen enthalten höchstens 1 bis 2 Prozent ätherisches Öl, viele wesentlich weniger, nur einige wenige wie beispielsweise die Gewürznelke viel mehr. Mit dieser von der Natur vorgegebenen „Verdünnung“ haben wir bereits den deutlichen Hinweis auf die erforderliche Konzentration der Düfte in den Trägersubstanzen unserer Produkte, die mit Haut und Schleimhäuten in Berührung kommen. Ein Fläschchen mit ätherischen Ölen enthält also säckeweise Pflanzenmaterial, das muss man sich einfach vor Augen führen, wenn man 5 oder 10 Tropfen eines Duftes in ein Körperöl oder in die Badewanne gibt. Ein einziger Tropfen Rosenöl enthält circa 30 Rosen!

Man glaubte früher, ätherische Öle seien Stoffwechsel-Abfälle der Pflanze. Mittlerweile zeigt sich, dass sie – je nach Pflanze und Umweltbedingungen – vielfältige Funktionen erfüllen:

• Bei Tierfraß oder übermäßigem Insektenbefall entstehen sie blitzartig als „chemische Waffe“, sie können als unmittelbare Reaktion auf die Attacke gebildet werden. Hungrige Tiere werden so abgehalten, zu viel von einer großen Pflanze oder zu viele Pflanzen einer Art zu fressen.

• Viele Pflanzen sind wiederum auf Insekten angewiesen, um die
Befruchtung und damit den Fortbestand der Art abzusichern. Sie locken mit ihren ätherischen Ölen die entsprechenden Tiere an (z.B. Bienen, Schmetterlinge, Falter).

• Die keimtötenden Eigenschaften vieler Bestandteile der ätherischen Öle sind mittlerweile gut studiert und belegt. Sie unterstützen nicht nur die Gesundheit des Menschen, sondern sind in erster Linie die pflanzeneigene „
Apotheke“, um Krankheiten durch Mikroorganismen abzuwenden.

• Ätherische Öle oder besonders flüchtige Bestandteile daraus dienen bei manchen Pflanzen als „
Kommunikationsmittel“, um andere Pflanzen mit Hilfe des Windes vor dem Gefressenwerden zu „warnen“. Diese sondern beispielsweise dann Bitterstoffe ab und verändern so ihren Geschmack, damit sie selbst nicht angegriffen werden.
• Manche Pflanzen sichern sich durch ätherische Öle ihren
Lebensraum ab. Sie sondern Düfte ab, die es anderen Pflanzen schwer machen, sich zu nah bei ihnen anzusiedeln. So sichern sie sich zum Beispiel die benötigte Menge an Wasser und Mineralstoffen.

• In heißen und trockenen Gegenden und in der heißen Jahreszeit schützen ätherische Öle manche Pflanzen vor übermäßiger UV-Strahlung und Wasserverdunstung: Ein gasförmiger
Schutzschleier legt sich um ihre Blätter oder Nadeln (daher der Begriff „Blaue Berge“). Ansammlungen von Cistrosen-Sträuchern kann man beispielsweise wegen dieser „Duftglocke“ im sommerlichen Portugal bereits von weitem riechen.


Für 1 Kilo ätherisches Öl benötigt man circa

7000 kg Melissenkraut
3000-5000 kg Rosenblütenblätter
3500 kg Adlerholz (Oud)
1000 kg Orangenblüten (Neroli)
150 kg Zimtrinde
120 kg Lavendelblüten
200 kg Zitronenschalen
70-100 kg Lavandinblüten
50 kg Lemongrass
50 kg Eukalyptusblätter
33 kg getrocknete Patchouliblätter

Oeleshop_xs

Mit dem Kauf in meinem
Naturdüfteshop (klick!) unterstützen Sie meine kostenlose Öffentlichkeitsarbeit über die Anwendung von ätherischen Ölen, Sie finden dort ausschließlich Öle von Firmen, deren Gründer/Inhaber ich persönlich kenne. Sie Mehr interessante Fakten rund um Ätherisch-Öl-Pflanzen im 2. Kapitel von "Aromatherapie" von Eliane Zimmermann, Irisiana 2008


© Eliane Zimmermann | Nachdruck und gewerbliche Verwendung nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Eliane Zimmermann.