Aromatherapie in Großbritannien

In Großbritannien existiert der eigenständige Beruf des Aromatherapeuten, wo dieser als ein medizinischer Beruf definiert ist, (mit bestimmten Einschränkungen natürlich). Vielleicht ist er am ehesten mit unserem Heilpraktiker zu vergleichen. Jedoch bedingt durch das anders aufgebaute Gesundheitssystem, gibt es in Großbritannien keine Probleme der Kostenübernahme bei aromatherapeutischen Behandlungen bei registrierten AromatherapeutInnen.

Dieser Beruf erfährt mittlerweile einen breiten Bekanntheitsgrad und auch eine hohe gesellschaftliche Anerkennung. Ein nettes Indiz dafür ist das Vorwort von Prince Charles in der 3. Auflage des Standardwerkes von Shirley und Len Price "Aromatherapy for Health Professionals".

Ende der siebziger Jahre erweiterten in England Angehörige der kosmetischen und physiotherapeutischen Berufe ihre Arbeit um aromatherapeutische Anwendungen, so dass es sich hier insbesondere um pflegende und im gesundheitlichen Sinne vorbeugende Behandlungen handelte.

Zunächst wurden neben der Wirkung von ätherischen Ölen vor allem Massagetechniken gelehrt. Mittlerweile umfassen die Ausbildungskurse in seriösen Instituten 150 bis 300 Stunden; es werden Anatomie, Physiologie, Massage, Biochemie, Berufskunde und natürlich alles rund um die ätherischen Öle gelehrt. Diese werden in der praktischen Tätigkeit vor allem äußerlich angewendet, es werden jedoch auch Inhalationen und Mundspülungen gemacht sowie Zäpfchen verabreicht. Im Vordergrund der Behandlungen stehen die Behebung von Disstress und nervösen Spannungen jeden Ursprungs.

Verkauf der ätherischen Öle

Ätherische Öle werden in der "British Pharmacopoeia" (vergleichbar dem DAB Deutsches Arzneibuch) als traditionelle Heilmittel aufgelistet, werden jedoch nicht als apothekenpflichtige Arzneimittel verkauft. Ein Aromatherapeut kann sie einem ihm bekannten Patienten verschreiben. Auf dem Produkt müssen dessen Name sowie der Name und Adresse des Behandlers stehen sowie eine Dosierungsanleitung. Ätherische Öle dürfen auch außerhalb von Apotheken verkauft werden, dann jedoch ohne jedes medizinische Heilungsversprechen.


© Eliane Zimmermann | Nachdruck und gewerbliche Verwendung von Text und Grafik nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Eliane Zimmermann.