Ho-Blätter

Ho-Blätter, Cinnamomum camphora Ct. Linalool - Aromatherapie Eliane Zimmermann

Der Kampferbaum ist ein wandelbarer Geselle: Eigentlich produzieren seine Blätter das stechend, erfrischend, aufweckend, kreislaufanregende ätherische Öl, das dem Baum seinen Namen gab.

Doch er ist anpassungsfähig und vielseitig. So kann er auch 1,8-Cineol (Eucalyptol) produzieren, wenn er auf Madagaskar wächst, oder „Lavendel-Alkohol“ (Linalool), das ätherische Öl aus diesen Zweigen heißt dann Ho-Blätter-Öl, sein Duft erinnert an Rosenholzöl, beide Öle sind sehr ähnlich zusammen gesetzt.

Um Rosenholzöl zu gewinnen wird der ganze Baum gefällt und ist verloren, für das Ho-Blätter-Öl werden nur die Zweige geschnitten, diese wachsen nach, der Baum ist nicht gefährdet.

 

Alternative Bezeichnung(en):
Wissenschaftliche Bezeichnung(en): Cinnamomum camphora (L.) J.Presl
Haupt-Inhaltsstoff(e): Linalool
Haupt-Wirkungen körperlich: stark antiseptisch (bei Infektionen jeder Art), gleichzeitig hautpflegend, Linalool wirkt lau einigen Studien antitumoral
Haupt-Wirkungen seelisch: ausgleichend, sanft stimulierend, beruhigende Wachheit, wache Entspannung
Besonders effektive Anwendung: Salbe, Inhalation, Fußbad bei nahender Erkältung und Stress, Duftlampe, Raumspray, Naturparfüm
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei Jahre (Linalool kann bei falscher Lagerung bereits nach einem Jahr oxidiert sein und dann hautreizend wirken)
Preisniveau:preiswert
Eliane Zimmermann
Über Eliane Zimmermann 735 Artikel
Seit 1992 gebe ich fundiertes Wissen über Aromatherapie weiter, am liebsten inmitten der subtropischen Pflanzenwelt meiner Wahlheimat Irland. Ich schrieb sieben Bücher zum Thema :||: In my aromatherapy school I have been educating since 1992, I published seven books Mehr Infos zur Autorin finden Sie hier