Ich war eben mit dem Nachrecherchieren von Bäumen, welche die Buchstaben des Keltischen Baumalfabets ausmachen, beschäftigt und zugegebenermaßen ziemlich gestresst. Hatte ich das doch alles schon mal durchgearbeitet und inzwischen fast komplett vergessen.

Da kam der Briefträger mit einem seltsam duftenden Umschlag. Ah, von einem ehemaligen Kursteilnehmer und fleißigem Leser, welch eine liebenswürdige Überraschung! Der wird mir doch wohl kein Öl schicken, ich kenne doch (fast) alle…. Und siehe da: zehn unterschiedliche Lavendelöle, darunter ein neuartiges Lavendel-Absolue, also mittels eines Lösungsmittels gewonnen! Was für eine Freude 🙂 , was für ein Schatz für meinen Ölekoffer (und für meine zukünftigen KursteilnehmerInnen). Unterschrieben ist seine wunderschöne Karte mit „Alibi-Mann“, bezugnehmend auf meinen vorletzten Beitrag zum Quotenmann in meinen Kursen! Danke, vielen Dank nach Hessen, lieber Wolfgang!

Das Probenset stammt von Ronald Reike und wird mit einer schönen Informationsbroschüre geliefert. Er liefert folgende Lavendelöle:

  • Lavandula angustifolia, Rispen, Barreme extra, Frankreich
  • Lavandula angustifolia, Rispen, bulgarisches Hochland (1000 m) Wildwuchs
  • Lavandula angustifolia, Rispen, Dalmatien
  • Lavandula angustifolia, Rispen, Extra-Qualität, Frankreich, Schwerpunkt Limonen
  • Lavandula angustifolia, Rispen, Frankreich, Schwerpunkt Citronellol
  • Lavandula angustifolia, Rispen, Extra-Qualität, Frankreich
  • Lavandula vera, Blüten, Himalaja (nepalesisch/indisch)
  • Lavandula angustifolia, blühende Pflanze, Indien/Kaschmir
  • Lavandin Maillette (edel), blühende Pflanze, Frankreich
  • Lavandula angustifolia, Rispen, Frankreich/Mont Blanc
  • Lavandula officinalis oriental (dieser Name existiert meines Erachtens nicht offiziell), Syrien/Libanon
  • Lavandula hybrida Romania, Kraut und Blüten, Rumänien
  • Lavandula officinalis Sauvage, Rispen, Frankreich, Wildwuchs aus 1200 m
  • Lavandula officinalis Sauvage, Rispen, Frankreich, Wildwuchs aus 1800 m
  • Lavandula officinalis Sauvage, Rispen, Frankreich, Wildwuchs aus 800 m
  • Lavandula stoechas (Schopflavendel), blühende Pflanze, Portugal
  • Lavandula luisieri, Blüten, Spanien/Sevilla
  • Lavandula latifolia (Speiklavendel), blühende Pflanze, Spanien, Extra-Qualität, Schwerpunkt 1,8-Cineol
  • Lavandula vera, Blüten, Thailand
  • Lavandula angustifolia, blühende Pflanze, Frankreich, Extra-super-Qualität
  • Lavandula officinalis, Blüten, Extrakt (Absolue)
  • Lavandula officinalis, getrocknetes Kraut, CO2-Extraktion

Dazu gibt es drei unterschiedliche Lavendelhydrolate.Ich habe mir als erstes das Absolue auf den Handrücken gegeben und nach circa 15 Minuten kann ich den kleinen Anteil an Cumarinen in Lavendel riechen, es hat also eine warme tonka-ähnliche warme Note.

PS. Die Namen Lavandula angustifolia, L. officinalis und Lavandula vera gelten als Synonyme, der korrekte Sprachgebrauch schreibt heutzutage Lavandula angustifolia (Schmalblättriger Lavendel) vor.

PPS. Wer hat Interesse an einem noch viel kostbarerem Luxus, nämlich Irisöl. Erik fragt nach: Ich bin in einer Zwickmühle gefangen. Ein lieber Freund hat mir eine große Flasche gegeben, in der sich ein wunderbares IRIS Conc. 8%ig befindet. Frisch und in einer so reinen Qualität, wie es normal sterbliche Menschen wohl niemals zu Gesicht bekommen werden. Die ganze Flasche kostete einen recht hohen 4stelligen Betrag und der gute Rest (ca. 400g) kann weg. Er gehört mir, wenn ich 400 Euro berappe. Mein Problem ist, daß ich nicht 400g brauche und nicht 400 Euro bezahlen möchte. Hast Du Lust auf 100g und 100 Euro? Noch 2 Leute dazu und ich könnte 100g für mich behalten. Ich könnte eventuell eine Menge für 50 Euro nehmen…. Macht noch jemand mit? Aus die Maus Iris, die 400 g sind untergebracht, danke für’s Mitmachen! Ich werde nach der zweiten Aprilhälfte wieder in Süd-Deutschland weilen und den Versand von dort aus erledigen, also bitte etas Geduld!