Alle Jahre wieder erinnere ich an die so überaus effektive Aromatherapie-Heuschnupfen-Vorsorge: Mit einigen ätherischen Ölen – rechtzeitig angewendet – kann hoch wirksam vermieden werden, dass die lästigen und sogar schmerzhaften Symptome den Frühling vermiesen. Die ätherischen Öle der Atlas- oder Himalaya-Zeder und Zypresse, dazu Myrtenhydrolat, und zum Abwechseln eventuell noch etwas Melissen, Manuka und Myrtenöl (ZE-ZY-Ma-Me-My 😉 ) Diese Naturdüfte helfen, das überaktive Immunsystem zu stabilisieren, sie regeln Entzündungssymptome und Verhindern durch Einwirken auf die Mastzellen, dass die Histamin-Ausschüttung* überbordet.

Dazu stellen wir eine so genannte Grundmischung in einem 5 ml-Fläschchen her:

  • 4 ml Zypressenfrüchteöl (Cupressus sempervirens) Feeling Farfalla Neumond Primavera
  • 2 ml Atlaszder- oder Himalaya-Zeder (Cedrus atlantica oder C. deodara Foto oben, bitte keine „Cedar“, das sind oft völlig andere Öle, ggfs sogar die „Red cedar“, also die potenziell neurotoxische Thuja/Arborvitae) Feeling Wadi Neumond Jophiel

Mit 3-5 Tropfen dieser Grundmischung können wir Fuß- und Wannenbäder durchführen, wir können diesen Waldduft in die Wasserbehälter für Raumbefeuchter geben, wir können Körperöle, Fußbalsam oder Decolletéspray damit herstellen oder einfach ein paar Tropfen in einen Inhalierstift (Foto rechts) geben. Diese Mixtur kann gerne mit Lieblingsdüften wie Zitrusdüften, Rosengeranie, Lavendel, Zitronenmyrte etc aufgepeppt werden. Idealerweise führt man unterschiedliche Anwendungen durch, um auszuprobieren, welche besonders gut gut oder intensiv wirkt.  Alle diese Anwendungen schaden weder Kindern noch Haustieren. Ein Beispiel für ein Raumspray, wovon auch etwas auf die Haut gesprüht werden sollte:

  • 50 ml Wodka oder Weizenkorn
  • 10 Tropfen dieser Grundmischung
  • 15 Tropfen Orange
  • 5 Tropfen Myrte Anden

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Die Anwendung

Vor Gebrauch immer gut schütteln und drei bis vier Wochen 2-3x täglich anwenden. Einzelne Anwendungen dieser verblüffend erfolgsversprechenden Vorsorge-Kur sollte nun im tiefen Winter drei bis vier Wochen lang durchgeführt werden, mindestens dreimal pro Woche sollte die Grundmischung auf eine der beschriebenen Weisen angewendet werden. Dann wird drei bis vier Wochen pausiert und anschließend erneut drei bis vier Wochen lang durchgeführt. Wenn anschließend die ersten Pollen startbereit sind, sollten die Symptome deutlich geringer als sonst ausfallen. Im zweiten Jahr dieser Winter-Kur fallen die Beschwerden erfahrungsgemäß noch schwächer aus. Wir kennen inzwischen viele sehr zufriedene Ex-Heuschnupfen-Geplagte.

Zwischen diesen Anwendungen kann täglich das stabilisierend wirksame Melissenhydrolat auf die Zunge gesprüht werden (jeweils ein Sprühstoß 2-3x täglich, auch für Kinder geeignet), sowie folgender Schüttelbalsam für die Füße (und auch für trockene Hände) angewendet werden:

  • 20 g Sheabutter
  • 10 g natives Kokosfett
  • 2 Tropfen Manuka
  • 2 Tropfen Melisse
  • 2 Tropfen Myrten Anden

Sheabutter und Kokosfett in ein sehr sauberes kleines Schraubglas geben und auf der Heizung oder im nicht heißen Wasserbad (circa 40 Grad) sanft schmelzen. Gut verschließen, gut durchschütteln, circa 10 Minuten in den Tiefkühler geben, wieder gut schütteln, die ätherischen Öle hinzufügen, wieder gut schütteln, fertig. Winzige Mengen genügen für eine perfekte Vorsorge-Pflege.

Was sagt die Wissenschaft?

*In einem älteren Tiermodell konnte gezeigt werden, dass das Öl aus dem Holz der Himalayazeder eine abschwellende Wirkung hat, denn es wirkt normalisierend auf das Enzym  Lipoxygenase und auf die Mastzellen [Shinde UA, Kulkarni KR, Phadke AS, Nair AM, Mungantiwar AA, Dikshit VJ, Saraf MN. Mast cell stabilizing and lipoxygenase inhibitory activity of Cedrus deodara (Roxb.) Loud. wood oil. Indian J Exp Biol. 1999 Mar;37(3):258-61]

PS Wir haben wieder zwei Bundles zu reduzierten Preisen geschnürt: Die aktuelle aromaMAMA-6-Ausgabe mit unserem Baumdüfte-Plakat ist im Bundle „Fit durch die kalte Jahreszeit“ preiswerter, als wenn die beiden Produkte voller Rezeptideen einzeln bestellt werden. Ebenso unser Set „Leichter durch schwere Zeiten“ mit unserer neuen Onkologie-Begleit-Broschüre, in der unzählige Tipps und einfache Rezepturen für Menschen mit schweren chronischen Erkrankungen nachgelesen werden können. Unsere Begleit-Broschüre ist demnächst bei Feeling Schweiz für unsere Schweizer InteressentInnen erhältlich. Die zweite Auflage meiner Psycho-Aromatherapie-Karten ist über unseren Shop erhältlich!

Da wir kein Versand-Riese sind, sondern ein winziges Drei-Personen-Team, gönnen wir uns bald eine wohl verdiente Winterpause. Wir werden also auch auf Rücksicht auf die schlecht bezahlten derzeit schier rotierenden Kurierfahrer keine Möglichkeit für Letzte-Minute-Geschenke bieten können, darum sollte bei Interesse recht bald bestellt werden 😉 An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die unglaubliche Unterstützung und für das viele Lob zu unseren Herzensprojekten bedanken!

WERBUNG :: Vorgeschriebener Hinweis: Dieser Artikel enthält einige so genannte Affiliate-Links, wenn Sie Ihre Rohstoffe über diesen Service (ohne Mehrkosten) einkaufen, erhalte ich einige Cent Provision, mit denen ich am Monatsende den Betrieb dieser sicheren Website bezahlen kann. HINWEIS: Ich erhielt kürzlich einige Anfragen mit Hotmail-Absendern, meine bereits fertigen Antworten wurden jedoch von Hotmail nicht akzeptiert, bitte erneut mit anderer Absender-Mailadresse melden!