Matricaria recutita L. Synonym Chamomilla recutita (L.) Rauschert

Die allgegenwärtige deutsche Kamille wird oft gestreckt und verfälscht, darum niemals Kamillentee aus Supermärkten trinken, damit kann man sich eine Allergie „züchten“.

Pflanzenfamilie: Compositae (Korbblütengewächse)

Pflanzenteil: Blüten (auch Kraut, doch je besser die Qualität, desto weniger Kraut)

Haupt-Inhaltsstoff(e): Sesquiterpene, besondere Ester, möglichst geringer Bisabololoxid-Anteil erwünscht

Haupt-Wirkungen körperlich: stark entzündungshemmend, bei Wunden und Ekzemen

Haupt-Wirkungen seelisch: weniger angstlösend als römische Kamille

Besonders effektive Anwendung: Hautanwendungen wie Waschungen, Kompressen, Salben (schnell selbst gemacht, die Schüttelsalbe)

Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: gut drei Jahre, idealerweise bei schweren Hautproblemen innerhalb von 1 Jahr nach erstmaligem Öffnen aufbrauchen

Preisniveau: kostbar

Der wissenschaftliche Name kommt von matrix, lat. = Gebärmutter (traditionelle Anwendung bei Frauen-Themen); recutere, lat. = wieder schneiden, bedeutet beschneiden im Sinn von ‚oft geerntet‘, also angebaut und viel genutzt. Nicht umsonst haben sich Zubereitungen aus dieser einst im Raum München reichlich angebauten Heilpflanze bei zahnenden Kindern bewährt. Diese befinden sich im Alter, in dem sie versuchen, sich von der Mama zu lösen, selbständiger zu werden und sich als Individuum zu begreifen. Das funktioniert zunächst nicht immer reibungslos, homöopathisch zubereitet Kamille kann sie auf ihrem Weg unterstützen. Auch Ölemischungen für die Bäckchen und für das Zahnfleisch lindern den ungewohnten Schmerz (für vielfältige Informationen rund um die sichere Anwendung von ätherischen Ölen bei Kindern schauen Sie bitte auf unsere aromaMAMA-Seite).

Das dunkelblaue ätherische Öl enthält bis zu 35 Prozent hautpflegendes und entzündungshemmend wirkendes Chamazulen, das erst bei der Wasserdestillation aus der farblosen Substanz Matricin entsteht (Wasserdampfdestillation ist wegen der Blütenwachse sehr aufwändig und wird selten praktiziert). Die Heilwirkungen der Kamille sind sehr gut untersucht, es gab einst ein ganzen Buch nur über die Heilwirkung und die Zubereitungen mit der deutschen Kamille, zusammengestellt vom damaligen akademischen Phytotherapie-„Papst“ Dr. Heinz Schilcher (1930-2015). Er erklärte auf einem Vortrag mal wie in Supermarkt-Tees allenfalls „Kamillen-Abfälle“ in Teebeuteln sind, ganz okay, jedoch nicht mit hochwertigen Kamillentees zu vergleichen.

Einen wunderbaren Kamillenblütenextrakt aus kontrolliert biologischem Anbau, der durch CO2-Extraktion gewonnen wurde, gibt es bei Feeling. Dort gibt es auch das tief blau-grünliche ätherische Kamillenöl. Auch das Kamillenöl von Farfalla konnte mir und meinen Lieben bereits wertvolle Hilfe bei Haut und Schleimhautproblemen leisten. Ich rieche den wertvollen