Jasmin

Zwei ähnliche und doch leicht unterschiedliche Blüten-Absolues

Die weißen intensiv duftenden Blüten der Rankpflanze Großblättriger Jasmin (Jasminum grandiflorum, Foto oben) ergeben nach der Extraktion mit Lösungsmitteln ein kostbar-schweres Naturparfüm, das als sehr erotisierend gilt, ein sinnlicher Abendduft…

Der so genannten Teejasmin (Jasminum sambac L., Foto unten) wird asiatischen grünen Teemischungen zugesetzt. Das kostbare ätherische Öl duftet auch sehr schwer blumig, ihm fehlt jedoch die als ‚animalisch‘ bezeichnete Komponente, so dass es mehr Verspieltheit – und vielleicht auch süße Jugendlichkeit – ausstrahlt.

Durch einen hohen Anteil an besonderen aromatischen Estern sowie an Stickstoffverbindungen, die unseren Gehirn-Botenstoffen erstaunlich ähneln, zählen diese beiden Absolues zu den wichtigsten stimmungsaufhellenden ‚Psycho-Ölen‘.

 

Alternative Bezeichnung(en):
Wissenschaftliche Bezeichnung(en): Jasminum grandiflorum L. / Jasminum sambac L. (Teejasmin)
Haupt-Inhaltsstoff(e): Diterpenole, aromatische Ester
Haupt-Wirkungen körperlich: entkrampfend
Haupt-Wirkungen seelisch: beruhigend, aufbauend, schlaffördernd, Achtung, stark verdünnen, kann sonst Kopfschmerzen verursachen!
Besonders effektive Anwendung: Naturparfüm, Körperöl
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: lange
Preisniveau:kostbar
Eliane Zimmermann
Über Eliane Zimmermann 738 Artikel
Seit 1992 gebe ich fundiertes Wissen über Aromatherapie weiter, am liebsten inmitten der subtropischen Pflanzenwelt meiner Wahlheimat Irland. Ich schrieb sieben Bücher zum Thema :||: In my aromatherapy school I have been educating since 1992, I published seven books Mehr Infos zur Autorin finden Sie hier