Cinnamomum camphora (L.) J.Presl Chemotyp 1,8-Cineol

Pflanzenfamilie: Lauraceae (Lorbeergewächse)

Pflanzenteil: Blätter/Zweige

Haupt-Inhaltsstoff(e): bis 65 % Eucalyptol, knapp 20 % Monoterpene

Haupt-Wirkungen körperlich: stark antiviral, Schutz vor Infektionen, stark sekretolytisch (schleimlösend), entzündungshemmend, bei Herpes zoster

Haupt-Wirkungen seelisch: konzentrationsfördernd, klärend, hilft unangenehme Gedanken loszuwerden, klärt auch geistig/seelisch

Besonders effektive Anwendung: Vernebler, Inhalierstift, Inhalation, Nasensalbe

Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa 2 Jahre

Preisniveau: preiswert/mittel

Der Inhaltsstoff Eucalyptol (1,8-Cineol) wurde während der Sars-Cov-2-Pandemie gründlich unter die Lupe genommen und als antivirale Substanz bestätigt. Dieses Molekül kann das Andocken von Viren erschweren (ich schrieb in diesem ausführlichen Artikel über antivirale Maßnahmen darüber). Alle deutschsprachigen Anbieter haben diesen wertvollen Helfer für die kalte Jahreszeit im Programm, beispielsweise Feeling und Farfalla, dort gibt es auch einen feinen Brust-Balsam, der genau so gut an die Naseneingänge aufgetragen werden kann, um das Eindringen von Viren zu erschweren und das wertvolle Raumspray Ravinstara Schutzspray für solche Zeiten.

Auch bei wiederkehrenden Herpes-Ausbrüchen (H. labialis, H. zoster) ist dieses Öl ein unverzichtbarer Begleiter, bei Wadi gibt es für diese Fälle die hervorragende Kombination mit dem fetten Öl names Calophyllum, das auch antiviral wirkt.

::  WERBUNG :: Enthält unbeauftragte und unbezahlte Links zu feinen Naturdüften. Der Einkauf über solche Affiliate-Links trägt zum daten-sicheren Erhalt dieser Gratis-Informationen bei, da die Autorin jeweils eine kleine Provision erhält, die Kunden brauchen jedoch keinerlei Mehrkosten zu zahlen.

Ähnliche Einträge