Das Öl dieser in vielen Gärten wuchernden Pflanze gehört zu den kostbarsten und seltensten der Aromatherapie, da mehrere Lastwagen voll anfahren müssen, um einem Liter Öl davon destillieren zu können. Meistens wird stattdessen billiges Citronellaöl als „Indische Melisse“ angeboten, dieses tropische Gras hat jedoch eine völlig andere Zusammensetzung.

Es ist eines der antiviralsten und beruhigend wirksamsten Mittel und bereits winzige Mengen genügen. Auch die antiallerigische Wirkung wird zur langfristigen Behandlung beispielsweise von Heuschnupfen sehr geschätzt. Melisse ist einheimischer, wertvoller Helfer bei sehr vielen „Wehwehchen“.

Über Melisse zur Begleitung von demenziellen Veränderungen habe ich hier (klick!) berichtet. Über Studien mit Melissenöl bei Lippenherpes-Infektionen habe ich hier (klick!) geschrieben, eine hoch wirksame vorbeugende Rezeptur bei Heuschnupfen ist hier (klick!) nachzulesen.