Während ich mit den Folgen eines Komplettverlustes meiner Daten auf meinem altersgeplagten aber geliebten Haupt-Computer und zusätzlich auf der externen Backup-Festplatte zu kämpfen habe, klingelt der Paketbote dreimal. Juhu, endlich ist die total neu gestaltete dritte Auflage von Aromatherapie für Sie (klick!) auf dem Markt. Ich freue mich wie ein Schneekönig (obwohl hier auf der Grünen Insel wunderschönstes Sonnenwetter ist).

Das Buch ist für Menschen konzipiert, die die typischsten Wehwehchen unseres modernen Alltagslebens mit natürlichen Heilmitteln behandeln möchten. Da sich vor allem Frauen für ätherische Öle interessieren, ist der Titel so gehalten, dass er eine höfliche Ansprache ist (Für Sie), jedoch insbesondere die berufstätige Frau und Mutter unterstützt.

Von Begleitung bei Angst bis Zahnschmerzen, über Pickel, Genitalpilz, Prüfungsstress, Übelkeit, Kopfläuse, Muskelkater, Heuschnupfen, Seelen-Scheibenwischer und über 100 weitere Rezept-Ideen findet sie schnell nachzumachende Mischungen, für welche maximal 16 Naturdüfte im Haus sein müssen. Dazu ohnehin vorhandene Zutaten für essbare Kosmetik wie Honig, Olivenöl, Würfelzucker, Wodka und feines Kokosfett. Tipps aus der Homöopathie runden die Empfehlungen ab.

neuauflage_fu%cc%88r_sie3Die Stylistin Katja Graumann und die Fotografin Anke Schütz haben dieses Werk, das fast nur aus einfach zu machenden Aromatherapie- und Aromapflege-Rezepturen besteht, unglaublich aufgewertet. Sie haben genau das Gefühl getroffen, das ich 2010 beim Schreiben hatte.

neuauflage_fu%cc%88r_sie6Manche Fotos wirken so, als müsste man die abgebildete Pflanze anfassen können.

neuauflage_fu%cc%88r_sie55Alle Fotos sind sinnlich und hoch ästhetisch. Sogar das bedruckte Papier ist samtiger-seidiger geworden.

neuauflage_fu%cc%88r_sie2Wer das Buch bereits besitzt, braucht es wegen der drei oder vier neuen Rezepturen nicht zu kaufen, zudem sind eben so viele weg gefallen, damit das neue Layout stimmt.

neuauflage_fu%cc%88r_sie7Doch ich denke, nun ist es endlich ein wunderschönes Verschenk-Buch geworden, vielleicht zusammen mit einem der 16 darin vorgestellten Düfte, die übrigens auch super abgebildet sind, man meint fast, sie riechen zu können! Kleiner Tipp-Trick: ein Blatt Küchenpapier in 2 cm breite Streifen schneiden, diese übereinander legen, mit drei bis vier Tropfen eines fein duftenden farblosen ätherischen Öles versehen (Rosengeranie, Bergamotteminze, Lavendel, Ho-Blätter), ein paar Minuten gut einziehen lassen, und an einigen Stellen des Buches einlegen. Nach wenigen Tagen duftet das Buch und kann verschenkt werden.

neuauflage_fu%cc%88r_sie_etikettenAm Ende des gut 150 starken Buches befindet sich nach den Kauf- und Leseempfehlungen eine Seite mit den nicht minder schön gestalteten Etiketten, die man ausschneiden kann und auf seine 16 Öle kleben kann. Sie enthalten die wichtigsten Indikationen zu jedem der Öle, damit man als Einsteiger nicht ratlos davor steht, wenn man schnell ein Wehwehchen zu behandeln hat (Öleanbieter dürfen diese Empfehlungen nicht auf die Etiketten drucken, als Privatmensch kann einen jedoch niemand daran hindern! 😉 ). Das Buch – wieder aus dem Trias Verlag – ist im Buchhandel erhältlich und hier (klick!) bestellbar (€ 19,99).