Rezepturidee für Solubol

Wir nähern uns eigenen Rezepten sogar für Insider-Produkte! Wobei es meines Erachtens ausreicht, wenn man zwecks Einnahme Lavendelöl mit fettem Öl mischt. Lösungsvermittler/Emulgatoren benötigt man ja für den Hausgebrauch nur, wenn ätherische Öle mit Wasser vermischt werden müssen, also beispielsweise für ein Mundwasser oder für das Badewasser wenn man keine ölige Bademischung mag.

Marit, die ein tolles Blog führt (Artmarit) über medizinische und kosmetische Rührereien, schrieb uns diese Rezeptidee (vielen Dank!): Solubol ist eine Mischung aus aus Wasser, Glycerin, Triglyceriden, Lecithin, Bienenwachs, Propolis, Rosmarinextrakt und Vitamin E.

Ein entsprechender Ersatz: Gleiche Menge Reinlecithin und Wasser zum Quellen bringen mit etwas Öl emulgieren und die entsprechenden Tropfen an Lavendelöl dazu. Glycerin und Vitamin E könnten ebenfalls noch dazugegeben werden.

Anmerkung von EZ: Glycerin nach DAB gibt es in jeder Apotheke, pflanzliches Lecithin aus kontrolliert biologischem Anbau gibt es bei Gisella Manske, Reinlecithin eher in Kosmetik-Selbermach-Läden wie Duft-und-Schönheit. Prima Infos zu Glycerin gibt es bei Olionatura, fertiges Solubol kann bei Ronald Reike bestellt werden genauso wie das Flächendesinfektionsmittel von Sonett.

Eliane Zimmermann
Über Eliane Zimmermann 739 Artikel
Seit 1992 gebe ich fundiertes Wissen über Aromatherapie weiter, am liebsten inmitten der subtropischen Pflanzenwelt meiner Wahlheimat Irland. Ich schrieb sieben Bücher zum Thema :||: In my aromatherapy school I have been educating since 1992, I published seven books Mehr Infos zur Autorin finden Sie hier

4 Kommentare

  1. Reinlecithin gibt es übrigens auch in jedem Bioladen als Nahrungsergänzungsmittel. Ich zitiere außerdem aus olionatura.de : … es ist chemisch exakt das gleiche Produkt wie das Reinlecithin, das wir als kosmetischen Emulgator online bestellen. Neben dem normalen Reinlecithin mit ca. 23 % Phosphatidylcholin gibt es auch angereicherte Produkte mit 40 % Phosphatidylcholin (200 gr für ca. 20 Euro, z. B. Hansa-Lecithin von Vitaquell). Dieses Reinlecithin ist kosmetisch hochwertiger, zieht schneller ein und neigt nicht zu einer puddingartigen Konsistenz wie das normale. Letzteres wird nämlich morgen von mir in einer Winter-Tagescreme getestet, darum fiel mir der Eintrag auf :-). Es gibt aber auch Erfahrungsberichte unter http://www.ruehrkueche.de/viewtopic.php?f=6&t=5163&hilit=hansa (sorry, kann keine html-Tags für Links 🙁 )So, langer Beitrag, langer Tag, gute Nacht!LG, Jamina

Kommentar hinterlassen




Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.