Hochkarätige Fortbildungen aus dem Bereich der klinischen Aromapflege

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Es ist immer wieder erschreckend, wie viel übertriebene, falsche, gefährliche, unsachliche oder sonst wie abstruse Informationen über ätherische Öle inzwischen unter die Leute gebracht werden. Angefangen von Weichspülern und Kosmetika, die im Fahrtwind der Aromatherapie versuchen mitzumischen, bis zu Laien, die besser als Fachärzte wissen wollen, wie Skoliose, Borreliose oder gar Krebs ganz schnell mit ein paar überdosierten Tröpfchen ätherischer Öle geheilt werden soll.

Gegen diese Krankheit unserer Zeit, also gegen die fast nicht mehr durchzublickende Flut an Falsch-Informationen, hilft nur LESEN und die belegten und belegbaren Informationen von den erfahrensten DozentInnen der Ätherisch-Öl-Branche ANZUHÖREN. Manche von ihnen sind seit circa 40 Jahren unermüdlich dabei, seriöses und klinisch orientiertes Wissen weiter zu geben. Viele, zu viele sind inzwischen im Ruhestand. Darum erinnere ich daran, dass die folgenden beiden Kongress nicht mehr in ähnlicher Zusammensetzung beliebig wiederholt werden können. Wer die dienstälteren Koryphäen noch frisch und erst am Anfang ihrer Ruhestands-Zeit erleben möchte, sollte es sich überlegen 😉

Am Samstag dem 6. April 2019 wird die OeGWA mit ihrem Frühjahres-Symposium „Dem Duft auf der Spur“ in Wien mit zahlreichen ReferentInnen hoffentlich viele BesucherInnen inspirieren. Dieses Symposium soll sowohl einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten geben, als auch das Fachwissen aller TeilnehmerInnen vertiefen. Ein Team von renommierten Expertinnen und Experten wird durch den Tag führen – die Vielfalt der allesamt aktuellen und brisanten Themen spricht für die interdisziplinäre Ausrichtung der ÖGwA.

Die Vortragsreihe beginnt mit Ruth von Braunschweig zum überaus wichtigen Thema „Einfluss nativer Öle auf den Mikrokosmos Haut“. Extrem viele Hautkrankheiten, jedoch auch viele hormonelle Schieflagen hängen mit einem Mangel an hochwertigen Fettsäuren zusammen. Ich erhielt erst vorgestern die erweiterte Neuauflage ihres wunderbaren und gut verständlichen Buches über die Welt der fette und Öle.

Direkt im Anschluss gibt Mag. Dr. Christian Gepart ein Update zu den rechtlichen Rahmenbedingungen von Aromatherapie und Aromapflege in Österreich. Mag. Dr. Eva Heuberger und Prof. Dr. Antje Hähner befassen sich speziell mit Düften, die das Motto des Symposiums sind, und deren Auswirkungen auf Psyche und Körper. Als Co-Autorin hat Dr. Eva Heuberger ein spannendes Buch zu diesem Themenbereich veröffentlicht.

Um nach der Mittagspause wach zu bleiben, gibt es wieder spannende Open-Space-Workshops, nachdem diese im vergangenen Jahr großen Anklang gefunden haben. In der Folge werden Studien präsentiert, die in den letzten Jahren von der ÖGwA initiiert wurden. Den Schlusspunkt des Symposiums setzt der Bestseller-Autor Dipl.-Ing. Clemens G. Arvay mit einem Vortrag zum so genannten „Biophilia-Effekt“, dem Titel seines gleichnamigen hochspannenden Buches: Er wird über wissenschaftliche Erkenntnisse zu den physiologischen Reaktionen des menschlichen Körpers „einfach so“ beim Waldspaziergang sprechen, das ist sozusagen die Aromatherapie in der Natur.

Ein „Urgestein“ der Forschung rund um ätherische Öle, der geschätze und engagierte Univ.-Prof. i. R. Mag. Dr. Gerhard Buchbauer, wird auf diesem Symposium geehrt. Somit kann die/der interessierte TeilnehmerIn ein wahrlich buntes Bouquet an höchst interessanten und einflussreichen Persönlichkeiten, die bereits viele Jahre und gar Jahrzehnte in diesem Bereich seriös und forschend unterwegs sind, live erleben. Die Kosten betragen 185 € inklusive Mittagessen und Getränke sowie Snacks. Weitere Infos gibt es auf der Website der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftliche Aromatherapie.

Und definitiv auch eine Reise (plus ein oder zwei Urlaubstage) wert:

SÜDTIROLS ERSTER AROMAKONGRESS (deutschsprachig)

Doris Karadar hat sich anlässlich ihres Firmenjubiläums zum Ziel gemacht, alle ihre Lehrer und Lehrinnen der Aromatherapie zu versammeln. Es ist schier unfassbar, wen sie alles zusammen bekommen hat!!! Hier auf dieser Seite sind sie alle zu sehen! Internationale Expertinnen und Experten referieren zu den Themen Aromapflege, Geruchsforschung, Aromatherapie, Aromaküche und Studien. Nach drei Jahren intensiver Planung freuen sich Doris Karadar & ihr Team vom BIO PARADIES – Reformhaus / Erboristeria sehr, den ersten AROMA BOTANICA® KONGRESS in Südtirol ankündigen zu dürfen. Der Veranstaltungsort Eppan bei Bolzano/Bozen liegt nur 1,5 Stunden von Innsbruck entfernt, die Zug- oder Autofahrt an sich ist bereits ein Traum.

Ich selbst bin ganz besonders gespannt auf Prof. Dr. med. Johannes Frasnelli mit seinem Vortrag „Was uns der Geruchssinn über das Gehirn erzählt“. Denn der Geruchssinn erlaubt uns die chemische Zusammensetzung unserer Umgebung wahrzunehmen. Die Verarbeitung der Riechreize erfolgt dabei in bestimmten Gehirnregionen. Bei gewissen Erkrankungen, wie z.B. der Parkinson- oder der Alzheimer-Erkrankung sind diese Gehirnregionen von einer Degeneration betroffen. Das äußert sich unter anderem auch dadurch, dass die betroffenen Patienten unter Störungen des Geruchssinnes leiden. Die Störungen des Geruchssinnes treten dabei lange vor den anderen Symptomen auf. Das eröffnet die Möglichkeit Riechtests zu entwickeln, die zur Früherkennung dieser Krankheiten beitragen können. Der Geruchssinn erlaubt uns daher einen privilegierten Blick auf das Gehirn.

Den Teilnehmenden dieses deutschsprachigen Kongresses ist eine zweitägige Zeitreise durch unsere dufte Welt garantiert, denn Persönlichkeiten und BuchautorInnen der ersten Stunde wie Martin Henglein sowie Inge Andres werden unter den zahlreichen hochkarätigen Vortragenden sein. Beide haben auch mich in den achtziger Jahren inspirierend unterrichtet. Auch Prof DDDr Hanns Hatt wird mit dabei sein, nur er alleine wäre schon eine Reise ins Reich der Obstbäume, Palmen und Zitrusbäume zwischen den allerschönsten Bergen wert!

Es wird an beiden Kongresstagen je eine 30-minütige Vormittags- und Nachmittagspause mit Verpflegung geben, sowie eine eineinhalbstündige Mittagspause mit Catering, gekocht vom Spitzenkoch Oskar Geier von Oskar’s Restaurant aus Eppan. Zudem kann an beiden Tagen die Inhouse-Ausstellung OPUS MULIERUM kostenlos im 1. Stock besucht werden. Der Kongress ist ist firmenunabhängig: Seit 30 Jahren arbeitet das Reformhaus Bio Paradies mit den besten Ätherisch-Öl-Anbietern aus dem deutschen und italienischen Raum zusammen. Einige davon werden auch auf dem Kongress ausstellen. Bis zum 31. März 2019 kostet die Teilnahme an beiden Tagen 329,00 €, ab dem 01. April 2019 sind 359,00 € zu bezahlen (jeweils inklusive Verköstigung), in diesem Preis sind allerlei Vergünstigungen und Gutscheine enthalten, unter anderem ein MUSS auf dieser Reise: Der Besuch der Gärten Schloss Trauttmansdorff in Meran (fast grad um die Ecke! bzw auf dem Rückweg in Richtung Innsbruck) ist unbedingt einzuplanen, am 27. Mai gibt es ein vergünstigtes Eintrittsticket. Weitere Infos und Anmeldung unter: Aromabotanica

[WERBUNG, da Links zu Veranstaltungen und zu Affiliate-Buchempfehlungen]
Eliane Zimmermann
Über Eliane Zimmermann 757 Artikel
Seit 1992 gebe ich fundiertes Wissen über Aromatherapie weiter, am liebsten inmitten der subtropischen Pflanzenwelt meiner Wahlheimat Irland. Ich schrieb sieben Bücher zum Thema :||: In my aromatherapy school I have been educating since 1992, I published seven books Mehr Infos zur Autorin finden Sie hier

2 Kommentare

  1. Danke für diese wichtigen Informationen, denn es ist heute wichtiger denn je, dass die Aromatherapie/-praktik seriös unter die Leute gebracht wird. Ich wäre zu gerne nach Bozen gefahren, aber es ist soooo weit weg und damit für mich nicht machbar, aber es wird bestimmt ein traumhaftes, duftes Wochenende für alle Teilnehmer.

  2. Liebe Eliane, deine Vorschläge sind eigentlich ein absolutes Muss – und ein Traum! Und wie gerne wäre ich gekommen! Leider sind beide Termine bei mir schon lang belegt – um so mehr freu ich mich riesig darauf, dich am 15./16.3. beim Seminar „Freundliche Moleküle“ in der Schweiz life zu erleben!!
    Herzlichen Dank jetzt schon für deine sehr geschätzten fundierten Infos, freu mich sehr darauf, dich wiederzusehen :))

Kommentar hinterlassen




Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.