Lavandinöl beruhigt vor Darmoperationen

Eliane Zimmermann Schule für Aromatherapie

Während der vergangenen 10 Tage hatten wir es mit dramatischen Ereignissen, Ängsten, Intensivstation und viel Stress zu tun. Welche Öle standen helfend an unserer Seite? Wie schon bei entsprechenden Anfragen von Hilfe suchenden Angehörigen vorgeschlagen und auch in meinem neuesten Buch über die Pflege von Angehörigen Aromapflege für Sie für genau diese Fälle empfohlen, rate ich zu Lavendelöl, kombiniert mit dem fruchtig nach Apfel duftende ätherische Öl der römischen Kamille und eventuell etwas Mandarinenöl. Diese werden ein- bis zweiprozentig in Jojobaöl verdünnt und mit Hilfe von einem Roll-on so oft es nötig ist, dort aufgetragen, wo es gut tut. In meinem Fall ist das unter das Nase, auf den Handgelenken und auf den Unterarmen. Vor dem Schlafengehen empfehle ich diesen Mix auch für die Fußsohlen, ich selbst gebe noch eine Hauch Vetiveröl dazu, das ist der „Holzhammer“ unter den Naturdüften. Denn nichts ist schlimmer als hilflos zusehen zu müssen, wie eine liebe Person leidet oder gar um ihr Leben kämpft. Denn als „nervöses Huhn“ ist niemandem geholfen, so kann mit effektiver Selbsthilfe wenigstens etwas Ruhe und Zuversicht ausgestrahlt werden.

Ich selbst war wegen einer Augenoperation kürzlich für nur einen Tag im Krankenhaus. Ich trat gut duftend vorbereitet an, gegen meine Nervosität hatte ich auch die obige Mischung dabei und schnüffelte während der Wartezeit zusätzlich an verdünntem Neroliöl. Sofort nach dem Eingriff schnüffelte ich wieder an meinen geliebten Naturdüften. Ich empfehle also vor jedem, auch vor wenig dramatischen Krankenhausbesuchen, unbedingt ätherische Öle anzuwenden, denn diese Signale aus der Pflanzenwelt stören das Quorum sensing von vielen Bakterien, so dass diese weniger koordiniert und somit weniger angriffslustig auftreten. Diese Maßnahme kann vor Infektionen mit resistenten Krankenhauskeimen schützen und somit im besten Fall sogar Leben retten. In der 6. Neuauflage meines Fachbuches Aromatherapie für Heil- und Pflegeberufe habe ich dieses Phänomen beschrieben, etliche ätherische Öle sind bereits auf ihre Effektivität gegen das Quorum sensing unterschiedlicher Mikroorganismen untersucht worden. Oft handelt es sich um Öle, die in Aromatogrammen nicht durch ihre keimtötende Wirkung auffallen. Beispielsweise sind dies:

  • Cardamom
  • der isolierte Inhaltsstoff Carvacrol wie in Thymian, Oregano und Monarde
  • Zimt
  • der isolierte Inhaltsstoff Citral wie in Zitrone, Lemongrass, Zitronenmyrte
  • Rose
  • Ellagsäure in einigen Hydrolaten – und noch einige mehr

Die Anwendung erfolgt völlig individuell, so wie es den betreffenden Personen gut tut, Hauptsache diese für Bakterien höchst unangenehmen Pflanzendüfte umgeben die PatientIn. Das können  Einreibungen sein, Inhalierstifte* oder beduftete Kompressen/Wattepads auf dem Kopfkissen, Mini-Beduftungsgeräte auf dem Nachtisch, Raumsprays. Doch zurück zur Operation. Für eine kürzlich veröffentlichte randomisierte und kontrollierte Studie aus der Türkei wurden 80 Patienten vor einem chirurgischen Darmeingriff beobachtet. 40 von ihnen erhielten 5%ig verdünntes Lavandinöl (Lavandula x hybrida, leider keine genauere Angabe) 10 Minuten vor der Operation als Einreibung. Die 40 Personen der Kontrollgruppe durchliefen die üblichen Standard-Prozeduren. Das Ausmaß von Angst und Schlafproblemen wurde mit Hilfe von standardisierten Skalen erhoben (SAI Anxiety Inventory und RCSQ Richard-Campbell Sleep Questionnaire).

Eliane Zimmermann Schule für AromatherapieVor den Operationen wurden keine Unterschiede bei Ängsten und Schlafproblemen der PatientInnen fest gestellt. Nach den Eingriffen bestand jedoch ein statistisch signifikanter Unterschied zwischen beiden Gruppen. Die TeilnehmerInnen der Lavandin-Massage-Gruppe zeigten ein niedrigeres Angstlevel und eine bessere Schlafqualität als die TeilnehmerInnen der Gruppe, die ohne ätherisches Öl in den OP-Saal gingen. [Ayik C, Özden D. The effects of preoperative aromatherapy massage on anxiety and sleep quality of colorectal surgery patients: A randomized controlled study. Complement Ther Med. 2018 Feb;36:93-99 ]

Erläuterung zu Lavandin: Die vier gängigen unterschiedlichen Lavandin-Öl haben Sabrina Herber und ich im Lavendelplakat dargestellt (Abbildung links): Bei deutschsprachigen Anbietern, die allerhöchste Qualitäten an Ölen anbieten, finden wir oft das Öl aus Lavandin x intermedia Super, dieses entspricht in der Zusammensetzung fast einer der beiden „Mutterpflanzen“, dem echten Lavendel (Lavandula angustifolia).

Billige für den Massenmarkt (auch für Waschmaschinen, Putzmittel, Sauna etc) gezüchtete Lavandinpflanzen und die ätherischen Öle daraus, müssen Masse produzieren, sie sind entsprechend preiswert und enthalten einen eher hohen Anteil an anregend wirksamem Campher (Bornan-2-on). Solche Öle sind dann keinesfalls für Kleinkinder und Babys geeignet, sie wirken je nach Zusammensetzung nicht wirklich schlaffördernd (jedoch gut wundheilend und auch sekretolytisch bei Verschleimung der Atemwege):

  • Lavandula × intermedia Abrial
  • Lavandula × intermedia Grosso
  • Lavandula × intermedia Reydovan

Wenn also der „sanfte Elternteil“ überwiegt (wie bei Lavandula x intermedia Super), dann ist die Ausbeute gering, das Öl relativ teuer, jedoch therapeutisch recht wertvoll. Es enthält dann mehr beruhigend wirksame Inhaltsstoffe wie Linalylacetat.

*Inhalierstifte bzw. Riechstifte gibt es in schicker Glas-Metall-Kombination oder aus Kunststoff bei Feeling, FarfallaSabine Nachbauer, Florentia (nur Schweiz).

An dieser Stelle nochmals zwei Hinweise für SEMINARE, in den nächsten Tagen geht’s auf zur Frühjahfestournee: Ich werde am 24. und 25. März ein letztes Mal am letzten Ausbildungs-Lehrgang im Aroma-Institut am See (Doris Ilg-Hewelt) im traumhaft schönen Kreuzlingen am Bodensee unterrichten. Da noch ein paar Plätze dafür frei sind, wäre diese eine der letzten Möglichkeiten, mich über Hydrolate und Fette Öle referieren zu sehen und alle diese schönen „Wundermittel“ zu vergleichen und teilweise auszuprobieren. Informationen per E-Mail an doris.ilg @ t-online.de (zusammen schreiben, Spamschutz!) oder Telefon 0041 71 670 1262 (die Website ist leider einem feindlichen Angriff zum Opfer gefallen).

Einige Tage später, am 28. und 29. März, gestalten Sabrina Herber und ich im schönen Hunsrück den Workshop aromaMAMA, passend zu unserer erfolgreichen Gruppe auf Facebook. Wir werden ein Hydrolat destillieren und freilich viele Rezepturen für die empfindlichsten Menschen, also auch angeschlagene ältere Personen, rühren: hilfreiche Roll-ons, Sprays und eine Salbengrundlage. Infos und Anmeldung bei Vivere.

[Vorgeschriebener Hinweis: Einige der obigen Links sind Eigenwerbung, die dabei helfen kann, diese kostenlosen und unabhängigen Texte mit zu finanzieren, andere Links sind unbezahlte Werbung zu Dritten]

MerkenMerken

Eliane Zimmermann
Über Eliane Zimmermann 738 Artikel
Seit 1992 gebe ich fundiertes Wissen über Aromatherapie weiter, am liebsten inmitten der subtropischen Pflanzenwelt meiner Wahlheimat Irland. Ich schrieb sieben Bücher zum Thema :||: In my aromatherapy school I have been educating since 1992, I published seven books Mehr Infos zur Autorin finden Sie hier

13 Kommentare

  1. Guten Tag, geschätzte Frau Zimmermann, mein Name ist Esther Diana, bin Krankenpflegerin u Aromatologin. Habe eine Frage, ist es möglich Ihre wunderbaren Plakate alle in eine Rolle zu bekommen um diese so kostengünstiger nach Italien zu bekommen? Verbleibe mit lieben Grüßen Esther

    • Ja, ich denke das ist möglich, bitte wenden sie sich an die im Text verlinkte Adresse von Sabrina Herber Vivere, hier aus Irland zu versenden würde noch teurer sein, Rollen sind leider in vielen Ländern sehr teuer im Versand.

      • Hallo Eliane,
        Ich Klinke mich kurz zwecks der Poster frage von meiner Kollegin Ester (oben)ein.
        Würde es evtl. gehen die gewünschten Poster mit zu Evelyn nach Tirol zu bringeb/nehmen?
        Ich wäre wieder auf einem Seminar im Juni dort, dann könnte ich sie mit nach Südtirol nehmen.
        Ganz liebe Grüße aus Südtirol ( und noch nebenbei, dein neues Buch ist sehr schön geworden, im November war die
        Spannung noch groß wann es rauskommen sollte, manchmal geht es schneller als man meint, zu unserem Glück)

        • Hallo Christoph, vielen Dank für dein Lob. Ich freue mich auch, dass es gut ankommt und wirklich sehr übersichtlich geworden ist. Ich werde erst im Dezember 2018 bei Evelyn sein, so dass dieser Transport nicht funktionieren wird.

    • Liebe Esther,
      mein Name ist Sabrina Herber – ich habe mit Eliane Zimmermann die Poster zusammen gestaltet.
      Der Versand in der Rolle ist um einiges teurer, als der Versand gerollter Poster in einem eckigen Paket. Dies kostet für alle Poster zusammen als Päckchen gesendet 9 Euro in fast alle europäischen Länder.
      Liebe Grüße
      Sabrina Herber
      http://www.vivere-aromapflege.de

      • Liebe Sabrina und Esther
        Ich misch mich mal kurz ein 🙂 Wir hatten das gleiche ‚Problem‘, die Post wollte ziemlich viel Geld für den Versand einer Rolle. In Wirklichkeit kostet es pro Rolle ’nur‘ € 1.50 mehr, das steht auch so auf der Rückseite der Paketkleber und das hatte ich damals zum Glück vorher gesehen. Wäre also €10.50.
        Liebe Grüsse
        Anna

  2. Liebe Eliane… wieder ein so wundervoller Beitrag von Dir. War gerade im Pflegeeinsatz für meinen hochbetagten lieben Vater und habe ihm eine Lavendel-Einreibung abends vor dem Einschlafen(Arme runter zu den Händen, Waden runter zu den Füßen) gemacht (mit Lavendel, etwas Narde, Rose und Mandarine). Es tut ihm gut und inzwischen geht es ihm besser und er macht es selbst.

    DEIN BUCH „Aromapflege für Sie“ finde ich SUPER !!! und so hilfreich: werde es in meinem neuen Buch „dick“ empfehlen 🙂
    DEINE WEBSEIT – die schöne Grafik zum Lavendel oben – ALLES SEHR GELUNGEN! Kompliment! Mit herzlichem Gruß aus dem Allgäu, Schwarzenberg

  3. Sehr spannende Ergebnisse. Vielen Dank für die Aufbereitung. Können Sie sagen, ob die positiven Ergebnisse tatsächlich auf das Lavandin bzw. Lavendelöl zurückzuführen sind und nicht auf die Zuwendung, die durch die Einreibung geschieht? Im Prinzip wäre es ja auch denkbar, dass die PatientInnen angsfreier waren aufgrund der menschlichen Zuwendung, die sie im Zuge der Aromatherapie erfahren haben, und nicht ursächlich aufgrund der Öle selbst.

    Vielen Dank auf jeden Fall für Ihre tolle Arbeit und die sehr erhellenden Texte und Bücher!

    • Da ich die Macher dieser Studie nicht kenne, kann ich diese Frage nicht beantworten. Zudem wird „menschliche Berührung“ als wissenschaftlich nicht überprüfbar betrachtet. Als Naturheilkundlerin mit dem Wunsch, etwas FÜR die betreffenden Menschen zu tun und nicht GEGEN deren Beschwerden anzukämpfen kann ich freilich mit JA antworten, doch dieses „Ja“ hält eben den heutzutage geltenden wissenschaftlichen Überprüfungsmethoden nicht stand. Wir arbeiten eben mit der Kombination aus Achtung für den Menschen und wirksamen/überprüfbaren Molekülen. Da ist nicht doppelblind messbar!

  4. In dem Studiendesign wäre es möglich gewesen, den ‚Faktor Mensch‘ rauszurechnen: Man hätte eine Kontrollgruppe mit einer Einreibung mit Öl ohne Lavandinzusatz machen können. Ich habe etwas über die Studie nachgelesen, leider gab es keine ähnliche Kontrollgruppe. Dennoch sind die Ergebnisse beachtenswert. Nur die Tragweite ist eingeschränkt.

  5. Ein sehr spannender Artikel, vielen Dank dafür. Ich werde mir den Rat auf jeden Fall zu Herzen nehmen vor Eingriffen Aromaöle zu schnüffeln. Ich lese mich gerade in das Thema richtig ein, nachdem ich eine Aromatherapie bei GZM bekommen habe und danach super entspannt war. Mich fasziniert die Wirkung von Aromaölen einfach unglaublich.

    • Danke für diesen Kommentar. Die Worte „Aromaöle“ und „Duftöle“ werden normalerweise für Billigware, Synthetik-Dufte und undefinierbare Geruchsmischungen verwendet. Wir arbeiten mit „ätherischen Ölen“, die Definition für DESTILLIERTE Duftpflanzen. Ich hoffe, diese Anwendungen wurde mit hervorragenden Bio-Ölen gelehrt, von Menschen, die ausreichend praktische Erfahrungen mit der Anwendung von ätherischen Ölen haben… 😉

Kommentar hinterlassen




Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.