Bursera graveolens (Kunth) Triana u. Planch.

Der kostbare und von Raubbau bedrohte „südamerikanische Weihrauch“, ein enger Verwandter des bekannten Weihrauchs duftet völlig anders, eher nach einer Mischung aus Sandelholz mit Weihrauch, dazu einem Hauch Pfefferminze.

Pflanzenfamilie: Burseraceae (Balsambaumgewächse)

Pflanzenteil: Holz

Haupt-Inhaltsstoff(e): 70 % Limonen, einige Sesquiterpene, 8 % Menthofuran

Haupt-Wirkungen körperlich: stark analgetisch (schmerzlindernd), auch und besonders in starker Verdünnung, abschwellend

Haupt-Wirkungen seelisch: stimmungsaufhellend, ausgleichend, hilft beim Abschalten bei „negativen Energien“

Besonders effektive Anwendung: kurze Trockeninhalationen im edlen Riechstift, Kopfkissenspray (Vorsicht, stark!)

Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa 3 Jahre

Preisniveau: kostbar (aus ethischen Gründen nur das verdünnte Öl kaufen oder kleine Mengen selbst verdünnen)

In Manabi, Ecuador, im Nationalpark Machalilla (Parque Nacional Machalilla) beschützt der ehemalige Psychologe Dante Bolcato ein großes Areal mit alten und jungen Palo Santo Bäumen. Das ätherische Öl und der Rauch dieses „Heiligen Holzes“ wird seit tausenden von Jahren verehrt. Gesundheitliche Aspekte sind genau so wichtig wie spirituelle Rituale der Reinigung (die wiederum oft mit einer antibakteriellen Wirkung einher gehen).

Für europäische Nasen ist dieser Duft sehr gewöhnungsbedürftig, er ist stark und kräftigend, unüberriechbar und stützend. Ich hatte ein ungewöhnliches schmerzlinderndes Erlebnis mit diesem mir seinerzeit unbekannten Öl.

Ein wunderbares Buch (auf englisch), dazu: Sacred Smoke von David Crow beschreibt auf berührende Weise diesen Baum, das Volk, das ihn verehrt, die Bedrohungen durch Armut und gieriges Abholzen. Auf der Seite des Autor befindet sich ein sehr gutes 5-minütiges Video, dass den Baum, die Umgebung, die Destillation zeigt.

Bei Feeling gibt es eine 5%-ige Verdünnung von Palo Santo in Jojobaöl.

::  WERBUNG :: Enthält unbeauftragte und unbezahlte Links zu feinen Naturdüften. Der Einkauf über solche Affiliate-Links trägt zum daten-sicheren Erhalt dieser Gratis-Informationen bei, da die Autorin jeweils eine kleine Provision erhält, die Kunden brauchen jedoch keinerlei Mehrkosten zu zahlen.