Gewürznelke

Das ätherische Öl aus den unreifen und getrockneten Knospen duftet feiner und ist verträglicher als das Öl aus den Blättern

Die unreifen Blütenknospen dieses Myrtengewächses werden getrocknet und kommen dann als Rotkraut- und Lebkuchengewürz mit dem Namen Gewürznelke zu uns nach Europa.

Das daraus destillierte ätherische Öl ist ein Tausendsassa, doch kann es je nach Qualität/Zusammensetzung sehr hautreizend wirken. Immer bestens verdünnen! Dann ist es ein treuer Begleiter bei Schmerzen, ein Retter beim Samstag-Abend-Zahnschmerz, ein Antibiotikum bei Fußpilz, ein Erste-Hilfe-Desinfektionsmittel bei Zeckenbissen und vieles mehr.

Aus den Blüten der Gartennelke gibt es gelegentlich ein Absolue.

 

Alternative Bezeichnung(en): Gewürznelkenknospe
Wissenschaftliche Bezeichnung(en): Syzygium aromaticum L. (alt: Eugenia caryophyllata)
Haupt-Inhaltsstoff(e): Eugenol, Eugenylacetat
Haupt-Wirkungen körperlich: stark antibiotisch, stark schmerzlindernd, sogar lokal betäubend, stark durchblutungsfördernd
Haupt-Wirkungen seelisch: ausgleichend, wärmend
Besonders effektive Anwendung: Fußbad bei nahender Erkältung
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: bis zu fünf Jahre
Preisniveau:mittel
Eliane Zimmermann
Über Eliane Zimmermann 740 Artikel
Seit 1992 gebe ich fundiertes Wissen über Aromatherapie weiter, am liebsten inmitten der subtropischen Pflanzenwelt meiner Wahlheimat Irland. Ich schrieb sieben Bücher zum Thema :||: In my aromatherapy school I have been educating since 1992, I published seven books Mehr Infos zur Autorin finden Sie hier