Citrus x bergamia Risso u. Poit.

Das ätherische Öl wird durch Raspeln und anschließendem Zentrifugieren aus den Schalen einer speziellen „Bitterzitrone“, die im Süden Italiens (in der „Stiefelspitze“) zu Hause ist, gewonnen. Es duftet aufmunternd-frisch nach Zitrone und Lavendel (im englischsprachigen Bereich wird die Frucht bergamot lemon genannt).

Pflanzenfamilie: Rutaceae (Rautengewächse)

Pflanzenteil: Flavedoschicht, der pigmentierte Teil der Fruchtschale

Haupt-Inhaltsstoff(e): Linalylacetat & Linalool, der Doppelpack zur Entkrampfung

Haupt-Wirkungen körperlich: schmerzlindernd, leicht Blutdruck senkend, für alle Gebiete einsetzbar, in denen Lavendel hilft

Haupt-Wirkungen seelisch: stimmungsaufhellend, bei Ängsten, Schlafstörungen

Besonders effektive Anwendung: Duftlampe, Inhalierstift, Pflegeöl

Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa drei Jahre

Preisniveau: preiswert

Es wirkt stark entkrampfend und auf eine fast wundersame Weise erhellend auf die Psyche. Denn die darin enthaltenen Furocumarine machen einerseits die Haut überempfindlich für bestimmte UV-Strahlen (dazu auf dieser Seite mehr). Doch gleichzeitig wird das spärliche Licht im Winter besser ausgenutzt, so dass die Stimmung nicht zu tief rutscht. Wer unbedingt mit diesem Duft in die Sonne oder ins Solarium möchte, sollte laut dem Autor (Essential Oil Safety) und Fachmann Robert Tisserand auf eine Verdünnung von maximal 0,4 Prozent achten. Oder auf das furocumarinfreie Bergamotteöl (FCF) zurück greifen. Die Furocumarine wirken jedoch antitumoral und stimmungsaufhellend, zudem erhöhen sie die Haltbarkeit von Zitrusölen, bei der Verwendung von FCF-Ölen sollte dies berücksichtigt werden. Anders als andere „amputierte Zitruschalenöle leidet der Duft durch diesen Eingriff kaum.

Die Frucht ist, anders als in manchen Büchern beschrieben, durchaus genießbar, doch der Geschmack erinnert sehr an 4711 und Lavendelduft – das ist Geschmacksache. In meinem gut sortierten Bioladen in Irland gibt es jeden Winter zum Jahresanfang ausreichend Bergamottefrüchte, viele englisch orientierte Familien kochen daraus ihre geliebte ‚marmalade‘. Jeder Anbieter führt dieses zur Grundausstattung gehörende ätherischen Öle, beispielsweise Doris Karadar (Geheimtipp aus Italien!), FarfallaFeeling und Primavera. Ein hervorragendes FCF-Öl gibt es bei Farfalla.

::  WERBUNG :: Enthält unbeauftragte und unbezahlte Links zu feinen Naturdüften. Der Einkauf über solche Affiliate-Links trägt zum daten-sicheren Erhalt dieser Gratis-Informationen bei, da die Autorin jeweils eine kleine Provision erhält, die Kunden brauchen jedoch keinerlei Mehrkosten zu zahlen.

Das sagt die Wissenschaft

Die Forschung an Bergamotteöl ist vermutlich älter als die mit Lavendelöl.

1660 Gian Paolo Feminis (Novara):

  • vermarktet Admirabilis Aqua mit Bergamotteöl als Schmerzmittel
  • zieht nach Köln > 1727 patentiert als ‚Eau de Cologne‘

1800 Francesco Calabrò (Arzt in Reggio di Calabria)

  • er unternahm Analysen der Inhaltsstoffe
  • er bescheinigt dem Bergamotteöl ‚heroische Tugenden‘
  • Veröffentlichung: Bergamotteöl wirkt schmerzstillend
  • wirkt wundheilend als Kompresse bei Messerstichen