Bergamotte

Bergamotteöl fördert im Winter die stimmungsaufhellende Lichtaufnahme, kann im Sommer jedoch zu Pigmentflecken auf der Haut führen

Das ätherische Öl aus den Schalen einer speziellen Bitterorange, duftet leicht nach Zitrone und Lavendel (im englischsprachigen Bereich wird die Frucht bergamot lemon genannt).

Es wirkt stark entkrampfend und auf eine fast wundersame Weise erhellend auf die Psyche. Denn die darin enthaltenen Furocumarine machen einerseits die Haut überempfindlich für bestimmte UV-Strahlen, gleichzeitig wird das spärliche Licht im Winter besser ausgenutzt, so dass die Stimmung nicht zu tief rutscht.

Die Frucht ist, anders als in manchen Büchern beschrieben, durchaus genießbar, doch der Geschmack erinnert sehr an 4711 und Lavendelduft – ist aber Geschmacksache. Farfalla führt ein besonders feines Bio-Bergamotteöl Grand Cru (klick!).

 

Alternative Bezeichnung(en):
Wissenschaftliche Bezeichnung(en): Citrus x bergamia Risso u. Poit.
Haupt-Inhaltsstoff(e): Linalylacetat & Linalool, der Doppelpack zur Entkrampfung
Haupt-Wirkungen körperlich: zusammenziehend, schmerzlindernd
Haupt-Wirkungen seelisch: stimmungsaufhellend, bei Ängsten, Schlafstörungen
Besonders effektive Anwendung: Duftlampe, Pflegeöl
Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: circa drei Jahre
Preisniveau:mittel
Eliane Zimmermann
Über Eliane Zimmermann 738 Artikel
Seit 1992 gebe ich fundiertes Wissen über Aromatherapie weiter, am liebsten inmitten der subtropischen Pflanzenwelt meiner Wahlheimat Irland. Ich schrieb sieben Bücher zum Thema :||: In my aromatherapy school I have been educating since 1992, I published seven books Mehr Infos zur Autorin finden Sie hier