Die zerknitterten Blütenblättchen dieses hitzeliebenden Mittelmeerstrauches (es handelt sich nicht um eine Rose!) halten nur einen Tag. Kälte, Wind und Regen mögen sie nicht.

Das balsamisch duftende ätherische Öl aus den klebrig-harzigen Zweigen kann bei blutenden Wunden auch schon mal pur verwendet werden, es stoppt die Blutung fast augenblicklich. Das Öl hat eine starke Haut- und Psycho-Wirkung, kann also Hautprobleme, die seelische Schieflagen anzeigen, heilen helfen.

Zudem ist es ein wichtiges Öl bei der Behandlung von viralen Erkrankungen. Auf Grund des sehr schweren Duftes und des inzwischen sehr hohen Preises wird es nur sehr sparsam verwendet und mit Zitrusdüften gemischt. Über die blutstillende Wirkung habe ich hier und hier (klick!) berichtet.

Das 10:90 in Jojoba verdünnte Öl (klick!) kann so für Mischungen verwendet werden, als wäre es ein unverdünntes ätherisches Öl, so ist es einfacher zu dosieren und man kann es einfach pur auf eine blutende Wunde geben, zudem kostet es so unter 10 Euro.

Ausführliche Informationen zur Cistrose gibt es auch in der Lern-Datenbank ätherische Öle.