Piper nigrum L.

Diese Rankpflanze mit ihren traubenartig hängenden roten kugeligen Früchtchen ist einer der wichtigsten Gewürzelieferanten weltweit.

Pflanzenfamilie: Piperaceae (Pfeffergewächse)

Pflanzenteil: Früchte

Haupt-Inhaltsstoff(e): fast 75 % Monoterpene und bis zu gut 35 % Sesquiterpene

Haupt-Wirkungen körperlich: sanft durchblutungsfördernd, deutlich schmerzlindernd

Haupt-Wirkungen seelisch: belebend, stabilisierend

Besonders effektive Anwendung: lokal als Hautöl

Haltbarkeit nach Öffnen der Flasche: drei Jahre

Preisniveau: preiswert

Grüner, schwarzer und weißer Pfeffer stammen von derselben Pflanze. Nicht so der Rosa Pfeffer: Er ist die Frucht des wunderschönen Schinus-molle-Baumes (Anarcadiaceae). Schwarzer Pfeffer wird sofort nach seiner Ernte für einige Minuten in kochendes Wasser getaucht und anschließend getrocknet. Der weiße Pfeffer wird vollreif (dunkelrot) geerntet und von Fruchthaut und Fruchtfleisch getrennt. Kollegin Sibylle Broggi-Läubli erläutert diese Unterschiede sehr schön in einem ihrer vielen Videos.

Grüner Pfeffer wird im noch grünen Zustand in Salzlake eingeweicht oder gefriergetrocknet. Kubebenpfeffer oder Stielpfeffer (Piper cubeba) aus derselben Familie hat eine ähnliche Zusammensetzung mit ähnlichen Anwendungsgebieten.

Destilliertes Pfefferöl enthält keine Scharfstoffe und kann sowohl in der Küche zum Würzen als auch zur effektiven Linderung von muskulären Schmerzen eingesetzt werden. Gut 30 Prozent β-Caryophyllen und β-Bisabolen wirken deutlich entzündungshemmend, so dass dieses Öl in meinen Schmerzmischungen nie fehlen darf. Eine vielfach bewährte Rezeptur bei Arthrose-Schmerzen beschreibe ich in diesem Artikel.

Der CO2-Extrakt enthält jedoch die berühmten Scharfstoffe, es kann die Haut stark reizen und muss sehr achtsam verdünnt werden.

Schinus molle, der rosa Pfeffer

Das ätherische Öl aus den rosa Früchten Schinus molle-Baumes wirkt auch schmerzlindernd und wird gerne für Herrendüfte verwendet, Farfalla hat eine schöne Herren-Serie mit diesem würzig-herben Duft.

In der deutschsprachigen Aromatherapie und Aromapflege wird dieses wertvolle Öl nicht sehr häufig eingesetzt, ganz anders als in der englischsprachigen Szene, in der es als eines der wichtigen Schmerzöle eingesetzt wird. Es auszuprobieren lohnt sich: Es ist erhältlich bei Feeling und auch bei Farfalla.

::  WERBUNG :: Enthält unbeauftragte und unbezahlte Links zu feinen Naturdüften. Der Einkauf über solche Affiliate-Links trägt zum daten-sicheren Erhalt dieser Gratis